Natürlich lernen für Schulen - die Kinder freuen sich über das fertige Projekt

Viele Herausforderungen können den Schulalltag belasten.

Lernblockaden, Unlust, fehlende Motivation, Verhaltensauffälligkeiten, Konzentrationsschwierigkeiten, gruppendynamische Schwierigkeiten, Mobbing, Stress und Überforderung sind heute Themen in fast jedem Klassenzimmer.
Pädagog:innen, Kinder und Eltern spüren den Leistungsdruck und sind in vielen Fällen durch die hohen Anforderungen überlastet.

So macht Lernen Spaß! Mit Wald, Wasser und der Natur.

„Natürlich lernen“ heißt raus in die Natur und eintauchen in den Wald, die Wiese, den Fluss oder See. Das Erkunden der Naturvorgänge mit allen Sinnen stärkt jede:n Einzelne:n und die Klassengemeinschaft. Die Kinder und Jugendlichen erkennen neue Möglichkeiten und lernen wird leicht.

Wir bringen den Wald in die Schule ...

Wir bieten Ihnen gut entwickelte und überschaubare Projekte, Naturausgänge und Erlebnistage ohne viel Verwaltungsaufwand. 

Jedes Projekt stärkt die Schüler:innen, ermöglicht spannende Erlebnisse in der Natur und hat einen Vorzeigeeffekt für die Schule. 

Schauen Sie selbst!

Ihr Kind oder ihr:e Schüler:in hat schon einmal an einem Projekt teilgenommen und ihnen davon vorgeschwärmt?

Hier können sie die Fotos dazu sehen.

Sie möchten herausfinden, was für ihre Schule passen würde?

Rufen sie einfach an!

Unsere Angebote für die Schule

Waldausgänge für Schulen

In den erlebnispädagogischen Waldführungen lernen Schüler:innen Natur- und Umweltvorgänge kennen und verstehen.

Mitgestalten von Naturräumen

Planen-bauen-nutzen! Kinder verwirklichen ihre Vorstellungen und lernen umweltbewusstes, nachhaltiges Denken und Handeln in der Gesellschaft.

Camps und Lernexpeditionen

Natur Profis und Wald Läufer werden! Aktive Outdoor-Erfahrungen fördern Gesundheit, soziale Fähigkeiten, Selbstvertrauen und Umweltbewusstsein.

Aus- und Weiterbildung für Pädagog:innen

Unterrichten mit der Natur! Als Aus- und Weiterbildung an der PH Burgenland und der HAUP

Teilnehmende kommen zu Wort:

Dschungelcamp Hartberg
"Ich traute meinem Sohn die Holzarbeit mit Axt und Säge nicht zu; er ist in diesen Camp-Tagen über sich selbst hinausgewachsen. Ich gratuliere Herrn Killingseder und seinem Team für diese handlungsorientierten Tage und die Ambitionen des Teams. Die Dschungelcamp Tage finde ich vielversprechend und zukunftsweisend für die Entwicklung der Kinder."
Mag. Thomas Lattinger
Vater

Machen Sie miT!

Projektvorschläge

Blätter

Das 4 plus 4 der Jahreszeiten - Die Natur in ihrem Kreislauf kennen und verstehen lernen

Outdoorunterricht geeignet für 3.-8. Schulstufe

Wir kommen in den Wald und lernen das Grün und den Schatten des Waldes kennen. Zu all den Jahreszeiten passiert ein Wandel, der Wald mit den Bäumen bekommt ein anderes Gesicht. Was hat sich hier verändert und folgt dem Rhythmus der Zeit? Es sind auch die Tiere und der Boden, die der Kälte und Hitze, dem Regen und Schnee ausgesetzt sind und ein bestimmtes Verhalten und Verwandeln zulassen. Mit Becherlupen, Mikroskopen und Handwerkzeugen werden wir uns auf Spurensuche begeben

Exemplarisches, projektorientiertes Lernen, Entdeckendes, forschendes Lernen, Kreativität und Gestaltung

  • Entdeckendes, forschendes Lernen

  • Körper, Bewegung und Sinneswahrnehmung

  • Umgebung, Raum und Orientierung

  • Kreativität und Gestaltung

  • Grenzen und Übergänge, Erleben und Wagen

  • Kräfte, Stoffe und Veränderungen

  • Zyklus, Rhythmus – Stabilität und Veränderung

  • Wissen aufbauen, reflektieren, zuordnen, zusammenfassen, darstellen und teilen
  • Sachverhalte beobachten, untersuchen, vergleichen und interpretieren
  • Elemente der Kulturlandschaft wahrnehmen, benennen und in eine Systematik einordnen
  • Tiere und Lebewesen wahrnehmen, benennen und in eine Systematik einordnen
  • Pflanzen und Vegetation wahrnehmen, benennen und in eine Systematik einordnen

Ort:

Möglich im Naturpark Rosalia-Kogelberg, Naturpark Landseer Berge, Naturpark Geschriebenstein, Naturpark in der Weinidylle, Naturpark Raab

Dauer

4 x 4 Unterrichtseinheiten

Kosten:

€ 10,00 pro Kind und Ausgang

Ausrüstung:

Gute Outdoorkleidung, Kleidung, die schmutzig werden darf

Die Mure – was passiert mit dem Dorf?

Outdoorunterricht geeignet für 3.-8. Schulstufe

Wir werden eine Mure vor einem Dorf/Stadt mit einer Gießkanne auf glatter Unterfläche simulieren. Die Stadt wird mit all der Infrastruktur aufgestellt. Auf die politischen, gesellschaftlichen und geomorphologischen Inhalte wird eingegangen. Wo lauern hier Gefahren und wie können wir sie beseitigen sind notwendige Diskussionspunkte in der Veränderung der Landschaften und Gesellschaft. Das Augenmaß für Regenmengen, die Versickerungsrate des Bodens und die Schwammwirkung des Waldes zu kennen, sind wichtige Parameter für klimarelevante Ereignisse.

Mathematik und Naturwissenschaften, Geschichte Gesellschaft und Werte & Kreativität und Gestaltung

  • Exemplarisches, projektorientiertes Lernen
  • Lernen durch die Weitergabe, die Erkundung und die Bearbeitung von Informationen
  • Mathematik & Naturwissenschaften
  • Kräfte, Stoffe und Veränderungen
  • Besiedlung, Siedlung und Wohnformen
  • Formen der Kulturlandschaft und Nutzungskonflikte
  • Nachhaltigkeit und Verantwortung
  • Gegenwart und Zukunft
  • Einschätzungen und Haltungen entwickeln, diskutieren, begründen und konkretisieren
  • Orientierung, Gefahrenabschätzung und Sicherheit gewährleisten
  • Erfinden, erschaffen und gestalten – Kreativität entfalten
  • Arbeiten mit Größen und Zahlen (schätzen, messen, darstellen, rechnen)
  • Abhängigkeiten und Zusammenhänge in Lebensräumen wahrnehmen, erkennen und zuordnen

Ort:

Möglich im Naturpark Landseer Berge, Naturpark Geschriebenstein, Naturpark in der Weinidylle, Naturpark Raab

Dauer

2 x 3 Unterrichtseinheiten

Kosten:

€ 7,00 pro Kind und Ausgang

Ausrüstung:

Ersatzkleidung, Gummistiefel

Kinder erforschen den Wald

Klimahotspot Wald - Waldgesellschaften

Outdoorunterricht geeignet für 3.-8. Schulstufe

Im Wald kann man mit vielem rechnen! Es sind dies die Abläufe und Rhythmen der Natur und ihre Jahreszeiten. Dabei soll das Verständnis für den Klimawandel, die äußeren Einflüsse, die aktuellen Herausforderungen für den Naturraum und die Zukunft nächster Generationen aufgezeigt werden.

Mit dem Schärfen der Sinne, konkreten Aufträgen, eigenen Erfahrungen und Reflexion werden uns im Wald viele Vorgänge klar und nachhaltige Aufgaben bewusstgemacht. Mit dieser Auseinandersetzung wollen wir den Wald in die Stadt bringen und auf Bauten und Grünoasen in einer Stadt hinweisen.

Mathematik und Naturwissenschaften, Kreativität und Gestaltung

  • Exemplarisches, projektorientiertes Lernen
  • Entdeckendes, forschendes Lernen
  • Kulturgeschichte, Produktion und Kreativität

  • Lebewesen und Ökosysteme

  • Landwirtschaft und Forstwirtschaft

  • Formen der Kulturlandschaft und Nutzungskonflikte

  • Bildende Kunst, Fotografie und Architektur

  • Körper, Bewegung und Sinneswahrnehmung

  • Wissen aufbauen, reflektieren, zuordnen, zusammenfassen, darstellen und teilen

  • Einschätzungen und Haltungen entwickeln, diskutieren, begründen und (mit Bezug zur eigenen Lebenswelt) konkretisieren

  • Elemente der Kulturlandschaft wahrnehmen, benennen und in eine Systematik einordnen

  • Tiere und Lebewesen wahrnehmen, benennen und in eine Systematik einordnen

  • Pflanzen und Vegetation wahrnehmen, benennen und in eine Systematik

Ort:

Möglich im Naturpark Rosalia-Kogelberg, Naturpark Landseer Berge, Naturpark Geschriebenstein, Naturpark in der Weinidylle, Naturpark Raab

Dauer

4 x 3 Unterrichtseinheiten

Kosten:

€ 7,00 pro Kind und Ausgang

Ausrüstung:

Festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe

Kinder erforschen ein Gewässer

Gewässer & Landschaften

Outdoorunterricht geeignet für 3.-8. Schulstufe

Wir werfen ein Auge auf den Fluss und die Farbe des Wassers und sehen den Rhythmus des Baches an und die Ablagerungen von Sand und Schotter im Wasserbett. Es sagt auch etwas über die Qualität des Baches aus. Dazu gehört auch das Umfeld mit den Bäumen, Sträuchern und Feldern, die dem Bach eine Form geben. Wir werden im Bach waten und mit Keschern und Händen Wassertiere betrachten und die Pflanzen im und am Gewässer bestimmen. Wir gehen auch der Qualität eines Wassertropfens nach und wissen die Kraft eines Tropfens zu schätzen.

Mathematik und Naturwissenschaften, Geschichte, Gesellschaft und Werte & Gemeinschaft, Bewegung und Gesundheit

  • Exemplarisches, projektorientiertes Lernen
  • Entdeckendes, forschendes Lernen
  • Naturwissenschaften und Mathematik

  • Kräfte, Stoffe und Veränderungen

  • Abfall, Abwasser und Recycling

  • Körper, Bewegung und Sinneswahrnehmung

  • Zyklus, Rhythmus – Stabilität und Veränderung

  • Wahrnehmungen, Empfindungen und Gefühle

  • Arbeiten mit Größen und Zahlen (schätzen, messen, darstellen, rechnen)

  • Einschätzungen und Haltungen entwickeln, diskutieren, begründen und (mit Bezug zur eigenen Lebenswelt) konkretisieren

  • Hören, sprechen, miteinander reden

  • Elemente der Kulturlandschaft wahrnehmen, benennen und in eine Systematik einordnen

  • Wissen aufbauen, reflektieren, zuordnen, zusammenfassen, darstellen und teilen

Ort:

Möglich im Naturpark Landseer Berge, Naturpark Geschriebenstein, Naturpark in der Weinidylle, Naturpark Raab

Dauer

3 x 3 Unterrichtseinheiten

Kosten:

€ 7,00 pro Kind und Ausgang

Ausrüstung:

Ersatzkleidung, Gummistiefel

Rechnen im Wald - Kinder bauen ein Baumhaus

Im Wald kann man mit allem RECHNEN

Outdoorunterricht geeignet für 3.-8. Schulstufe

An vielen verschiedenen Orten in der Natur wie Felswänden, Waldgebieten und Bächen werden Formen, Zahlenreihen und Rauminhalte sichtbar gemacht. Durch unterschiedliche Aufträge und Spielweisen aus der Erlebnispädagogik wird für die Kinder die Mathematik erlebbar und verständlich. In ihrem Tun erfassen sie die Zusammenhänge und Formeln in der Mathematik und für das gedankliche Reproduzieren entwerfen sie Schaubilder.

Mathematik und Naturwissenschaften, Kreativität und Gestaltung, Gemeinschaft, Bewegung u. Gesundheit

  • Exemplarisches, projektorientiertes Lernen
  • Entdeckendes, forschendes Lernen
  • Naturwissenschaften und Mathematik

  • Bewegung, Gesundheit und Gemeinschaft

  • Bauten und Konstruktionen

  • Kräfte, Stoffe und Veränderungen

  • Umgebung, Raum und Orientierung

  • Kreativität und Gestaltung

  • Arbeiten mit Größen und Zahlen (schätzen, messen, darstellen, rechnen)
  • Geometrische Formen und Figuren erkennen, benennen, darstellen, berechnen
  • Allgemeine mathematische Sachverhalte verbalisieren, begründen, darstellen
  • Soziale und gruppendynamische Entwicklungen und Prozesse wahrnehmen, erkennen und zuordnen
  • Pflanzen und Vegetation wahrnehmen, benennen und in eine Systematik

Ort:

Möglich im Naturpark Rosalia-Kogelberg, Naturpark Geschriebenstein, Naturpark Raab

Dauer

4 x 3 Unterrichtseinheiten

Kosten:

€ 7,00 pro Kind und Ausgang

Ausrüstung:

Festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe

Bionik im Wald - Waldwerkzeuge

Ökologie und Bionik im Wald

Outdoorunterricht geeignet für 3.-8. Schulstufe

Die Handarbeit im Wald macht uns natürliche Prozesse begreif- und erfahrbar. Mit Waldpädagogen werden Bäume mit Hilfe von Axt und Zugsäge gefällt. Dabei werden der Aufbau der Holzfaser und die Leitbahnen sowie die Photosynthese für die Kinder verständlich aufbereitet. Beim Forschen stehen das Angebot von Licht, Wärme und Wasserangebot im Mittelpunkt. Wieviel Platz und welchen Boden braucht ein Baum für sein Gedeihen?

Mathematik und Naturwissenschaften, Produktion, Nachhaltigkeit u. Ernährung, Bewegung u. Gesundheit
  • Exemplarisches, projektorientiertes Lernen
  • Entdeckendes, forschendes Lernen
  • Technik und Funktion
  • Lebewesen und Ökosysteme
  • Bauten und Konstruktionen
  • Kräfte, Stoffe und Veränderungen
  • Zyklus, Rhythmus – Stabilität und Veränderung
  • Wissen aufbauen, reflektieren, zuordnen, zusammenfassen, darstellen und teilen
  • Sachverhalte beobachten, untersuchen, vergleichen und interpretieren
  • Einschätzungen und Haltungen entwickeln, diskutieren, begründen und konkretisieren
  • Erfinden, erschaffen und gestalten – Kreativität entfalten
  • Geometrische Formen und Figuren erkennen, benennen, darstellen, berechnen

Ort:

Möglich im Naturpark Rosalia-Kogelberg, Naturpark Geschriebenstein

Dauer

4 x 3 Unterrichtseinheiten

Kosten:

€ 7,00 pro Kind und Ausgang

Ausrüstung:

Festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe

Kinder tragen einen Baumstamm

Klimawandel – was nun?

Outdoorunterricht geeignet für 3.-8. Schulstufe

Der Wald kann uns beim Wandel des Klimas sehr viel helfen. Es sind dies die Pflanzenvielfalt und der durchlüftete und humusreiche Aufbau des Bodens, welche dem Wald ein gutes Zeugnis für Klimaresistenz ausstellen.  Die Behandlung und Aufforstung des Waldes verlangen Fingerspitzengefühl. Wir tasten uns gemeinsam an ein Waldwissen und die Wahrnehmung von Natur und Ökologie heran. Dabei lernen wir spielerisch die Photosynthese kennen und schauen uns an, wieviel Wasser der Boden aufnimmt.

Geschichte, Gesellschaft u. Werte Produktion, Nachhaltigkeit u. Ernährung Gemeinschaft, Bewegung u. Gesundheit

  • Entdeckendes, forschendes Lernen

  • Exemplarisches, projektorientiertes Lernen
  • Nachhaltigkeit und Verantwortung

  • Infrastruktur und Vernetzung

  • Regionalität und Gemeinwesen

  • Lebewesen und Ökosysteme

  • Kräfte, Stoffe und Veränderungen

  • Zyklus, Rhythmus – Stabilität und Veränderung

  • Wissen aufbauen, reflektieren, zuordnen, zusammenfassen, darstellen und teilen

  • Sachverhalte beobachten, untersuchen, vergleichen und interpretieren

  • Einschätzungen und Haltungen entwickeln, diskutieren, begründen und konkretisieren

  • Erfinden, erschaffen und gestalten – Kreativität entfalten

  • Geometrische Formen und Figuren erkennen, benennen, darstellen, berechnen

Ort:

Möglich im Naturpark Rosalia-Kogelberg, Naturpark Geschriebenstein

Dauer

2 x 4 Unterrichtseinheiten

Kosten:

€ 10,00 pro Kind und Ausgang

Ausrüstung:

Gute Outdoorkleidung, Kleidung, die schmutzig werden darf

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.